Life is either a daring adventure or nothing at all
Reykjavík – Sauðárkrókur
Friday, August 5th, 2005

Von Frankfurt Hahn sind wir mit der Isländischen Billigfluglinie Island Express nach Keflavík geflogen, einem Flughafen in der Nähe von Reykjavík. Übers Internet hatten wir uns für eine Woche ein Auto gemietet. Wir bekamen einen VW Polo, der bereits nach einem Kilometer mit einem Platten liegen. Ohne Probleme bekamen wir von der Autovermietung einen neuen aber im Hotel kamen wir erst spät Nachts an.
Nach einer kurzen Nacht, einer nach verfaulten Eiern stinkenden Dusche und Fisch auf dem Frühstücksbuffet machten wir uns auf dem Weg zu den Wasserfällen Hraunfossar und Barnafoss. Diese mussten allerdings erstmal gefunden werden. Die Beschilderung war… sagen wir mangelhaft und fahren nach Karte bedarf in Island etwas Gewöhnung. So darf man sich nicht beirren lassen, wenn die Straßen auf einmal zu Schotter- und kurz später zu Feldwegen werden und Städte die mit einem dicken Punkt in der Karte verzeichnet sind tatsächlich nur aus zwei Häusern bestehen. Nach zweistündiger Fahrt mit dem ständigen Gedanken sich total verfahren zu haben kamen wir dann doch noch am Ziel an und konnten echt schöne Wasserfälle bewundern.

Auf dem weitern Weg nach Sauðárkrókur sind wir noch auf einen kleinen Vulkan und in dessen Krater gestiegen. Gleich vorneweg: Wasserfälle und Vulkane, das ist so das was man sich in Island die meiste Zeit ansieht.
Da meine Freundin reitet haben wir in Sauðárkrókur Abends mit einer Gruppe einen kleinen Reitausflug gemacht. Diese Islandponys haben noch eine angenehme Höhe, da setz sogar ich mich drauf.

Posted in Island, Island 2005

You must be logged in to post a comment.