Life is either a daring adventure or nothing at all
Gefangen in Lanquin?
Saturday, March 26th, 2011

Von Antigua aus ging es am Mittwoch nach Lanquin, das auf etwa halben Weg nach Flores liegt. Die Fahrt hat fast acht Stunden gedauert aber es war es absolut wert. Das Hostel liegt direkt an einem schoenen blauen Fluss in dem man baden gehen kann, auch wenn die Stroemung sehr stark ist. Vorgestern haben wir die Pools von Semuc Champey besucht und davor eine Tour durch eine Hoehle gemacht – mit Kerzen. Das war ziemlich abgefahren weil man sich in der Hoehle teils schwimmend fortbewegen musste, immer mit einer Hand die Kerze aus dem Wasser haltend.

Lanquin River

Lanquin River von der Bruecke aus


Semuc Champey Pools

Semuc Champey Pools


In der Hoehle

In der Hoehle - blos die Kerze nicht ausgehen lassen. Achtung: noch lange Haare


Hoehle

Dicker Hollaender in der Hoehle 😀


Abends kamen tausende Feldermaeuse aus den Hoehlen

Abends kamen tausende Feldermaeuse aus den Hoehlen


Ach ja, beim Barbier war ich auch

Ach ja, beim Barbier war ich auch


Skorpion

Skorpion

Jetzt sitzen wir allerdings in Lanquin, dem letzten Ort vor den Pools, fest weil wohl einige Demonstranten den Pass zur Hauptstrasse blockieren und Busse angezuendet haben. Eigentich sollte es heute morgen um acht schon weiter nach Flores gehen. Keiner weiss so richtig Bescheid. Es dauert “un medio dia, mas o menos”, kann aber auch das ganze Wochenende sein. Aber fuer Unterhaltung ist gesorgt.

Alleinunterhalter

Alleinunterhalter

Posted in Guatebexico 2011, Guatemala

You must be logged in to post a comment.